Die methode


Was ist Neuro Yoga®?

  • Neuro Yoga® vereint unser westliches, therapeutisches Heilwissen mit dem ursprünglichen Aspekt der Befreiung durch Yoga
  • Neuro Yoga®ist  eine sensitive, ganzheitliche Yoga-Praxis mit den wichtigsten Aspekten der modernen Neurowissenschaften (Polyvagal-Theorie) in Bezug auf Stress, Hochsensibilität und Trauma
  • Bei Neuro Yoga® geht primär darum, die polyvagalen neuronalen Muster urteilsfrei zu beobachten und zu erkennen, und mit individueller Stimulierung des Sozialen Nervensystems die eigene Selbstregulation bewusst zu stärken. 
  • Neuro Yoga® ist eine Ergänzung für Menschen, die in ihrem Berufsfeld mit Themen der Hochsensibilität, Stress, Traumafolgestörungen u.ä. konfrontiert sind.
  • Ziel von Neuro Yoga® ist es, das eigene Nervensystem aus der Sicht der Polyvagal-Theorie zu kennen, und mit diesem Wissen bei sich und beim Gegenüber integrative Prozesse zu unterstützen.
  • Neuro Yoga® schlägt die Brücke zwischen den alten indischen philosophischen Lehren und den körperzentrierten Verfahren unserer Zeit, welche alle das gleiche Ziel haben: Den Yoga zu leben - योगश्चित्तवृत्तिनिरोध — YOGAŚ CITTA-VṚTTI-NIRODHAḤ — die Wellen im Geiste zur Ruhe zu bringen, und so das wahre Wesen des Bewusstseins und die schöpferische und transformierende Urkraft dahinter zu erfahren.
  • Die Workshops eignen sich für Menschen mit einem sensiblen Nervenkostüm, die Ausbildung (Basiskurs und Practitioner) für diejenigen, welche in ihrem Berufsfeld Menschen in diesem Thema kompetenter unterstützen wollen. 

Für wen ist Neuro Yoga® geeignet?

Das Angebot des Neuro Yoga® Netzwerks ist für all diejenigen gedacht, welches

  • sich zuverlässige Übungen für Stressregulation wünschen - auch in herausfordernden Situationen
  • das Nervensystem als ganzheitliches System aus yogischer und neurophysiologischer Sicht besser verstehen wollen
  • sich von der asana-orientierten Yogapraxis nicht angesprochen fühlen
  • einen persönlicheren und individuelleren Zugang zu Yoga suchen
  • aufgrund eines Traumahintergrunds (PTSD) oder Hochsensibilität Mühe haben, 'normales' Yoga zu praktizieren

NEURO YOGA® ERSETZT KEINE THERAPIE!

Einige Vorteile von Neuro Yoga sind

  • Interessantes Wissen in Praxis und Theorie über das Nervensystem und 'wie das alles zusammenhängt'
  • leichterer Umgang mit Stress und unangenehmen Situationen
  • Mobilisation und achtsames Erspüren des Körpers und eigener Bedürfnisse
  • Linderung körperlicher Beschwerden und Verspannungen
  • mehr geistige Flexibilität durch den Aufbau von Selbstbewusstsein bei gleichzeitigem Abbau von Ängsten

themenbereiche

Teil 1

Polyvagaltheorie, Energiesystem, Basis

Beziehungsfeld, Sicherheit, Social Engagement System Polyvagal-Theorie, Bauchhirn, Anker- und Basisübungen

 

Bedeutung 1.& 2. Halswirbel, Anatomie Atlas, Axis, Schädelbasis, Arbeit mit den Augen, Einsatz der Stimme und des Gehörs / Gleichgewichtsorgan, Vagusstärkende Übungen, Herstellung Sicherheit

 

Wirbelsäule, Energiekanäle, Chakrensysteme, Zentrales und Autonomes Nervensystem, emotionale Bedeutung der Wirbelsegmente

 

Nervengeflechte, Berührung und Nervensystem, Rückenmarksflüssigkeit als Energieträger, Reizübertragung, Blockaden wahrnehmen und lösen, Übungen für die Durchlässigkeit der Wirbelsäule

Teil 2

Atem, Grenzen, Meditation

Atemzentrum & Co2-Toleranz im Hirnstamm, Atemmuster, Stressreaktion, Geruchssinn, Einfluss der Atemübungen auf die neokortikalen Hirnstrukturen, Herzratenvariabilität

 

Serratus-Muskel, Atemhilfsmuskulatur, Kapalabathi, Wirkung Atemrückhalt, Individuelles Pranayama, Indikationen & Kontraindikationen Atemarbeit (Breathwork), 3.& 4. Halswirbel

 

Beobachterrolle, Integrationsprozess, Wertfreieit, eigene Prozessbegleitung, Eigenermächtigung, individuelle Meditationsmöglichkeiten

 

Erkennen von Glaubenssätzen‚ 'Geistspiele‘, Körperorientierte Wahrnehmung, Grenzspiele, Grenzen akzeptieren

Teil 3

Eigenpraxis, Pratyahara, Traumaintegration

Bewegungsapparat, Peripheres Nervensystem, Arbeit an den Faszien, Affekte und Emotionen, Integrationsprozess, Muskuläre Entwicklungsstufen Teil I

 

Yogapraxis trotz Unbeweglichkeit / Überbeweglichkeit, Bedeutung der Dehnung / Muskelstärkung in der Traumaarbeit; 5.& 6. Halswirbel

 

Zuhören, Ausprobieren, Entscheiden. Wie Wissen die eigene Praxis und Wahrnehmung verändert. Lieblingsasana (finden &) verstehen



Hintergrund

Der zentrale Schlüssel für die persönliche und spirituelle Entwicklung des Menschen liegt bei Neuro Yoga® in einem regulierten Nervensystem. Es werden wichtige Basis- und Ankerübungen für die zuverlässige Regulierung des eigenen Nervensystems in Theorie und Praxis vermittelt. Die Übungen sind sehr fein und doch effizient, und die achtsamen Prozesswerkzeuge erlauben eine andere Angehensweise an Körperübungen an sich.

 Die Methode ermöglicht uns, das Nervensystem und seine Ausdrucksweise direkt wahrzunehmen, zu verstehen und selbstermächtigt zu beeinflussen. Ein wichtiger Teil der Neuro Yoga®-Praxis stellt das Verstehen und Erleben der eigenen neuronalen Muster dar. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Ansteuerung des Vagusnerves und den Hirnnerven, welchen er angeschlossen ist. Die wissenschaftlichen Zusammenhänge werden einfach gehalten und sind für jeden verständlich:

  • Wertfreies Beobachten der ganz Individuellen Reaktionsmechanismen
  • Neurophysiologisches Wissen über das eigene Stressmuster 
  • Wertvolle Basis- und Ankerübungen zur Stärkung des Ventralen Vagus
  • Individuelles Pranayama zur Affekttoleranz-Steigerung 
  • Selbstermächtigte Ausführung von Körper-, Atem- oder deren Vorübungen im eigenen Tempo
  • Erlernen des yogischen Bewusstwerdungs-Prozesse (Pratyahara) 
  • Neues Verständnis für die Asanas aus entwicklungspsychologischer Sicht

Neuro Yoga® unterscheidet sich von Asana-geprägten Yogastilen und ist für alle Menschen gedacht, welche das ‘Dahinter’ des Yoga verstehen wollen. Durch das wertfreie Beobachten der ganz individuellen Reaktionsmechanismen, das neurophysiologische Wissen über deren Zusammenhänge und die spezifische Anwendung effektiv regulierender Übungen wird das System der Praktizierenden darauf sensibilisiert, im eigenen Tempo und selbstermächtigt Körper-, Atem- oder deren Vorübungen auszuführen. Wertvolle Basisübungen aus der Craniosacralen Biodynamik stärken im Vorfeld jeder Yogasitzung den ventralen Vagus und stellen damit die benötigte Sicherheit im Nervensystem her, um Bewusstwerdungs-Prozesse (Pratyahara) zu durchlaufen.


"Es geht nicht darum, wie Deine Form, ASANA, Pose ausschaut – sondern darum, wie integriert und wohl Du in Deinem eigenen Körper bist."

-Bonnie Bainbridge Cohen

NEURO YOGA® 

Hotwiel 1

8634 Hombrechtikon

www.neuro-yoga.net

admin@neuro-yoga.net